Willkommen auf meiner Website!

Seit über 25 Jahren beschäftige ich mich als Sängerin, Sprecherin, Gesangslehrerin und Chorleiterin mit der Stimme. Gerne möchte ich Dir das Singen, Tönen und Sprechen näher bringen, das In- Einklang- Kommen mit Dir selbst und dem Körper als Resonanz. Einen besonderen Stellenwert hat dabei die Selbstwahrnehmung und das Hören, die Selbstordnung durch Sensumotorik.

Besonders freudvoll erleben viele das gemeinsame Singen, die Begegnung im Klang, der Berührung durch Hinhören und Verschmelzen. Auf dieser Seite findest Du mein Angebot an Unterricht, Singgruppen und Projekten. Meinen Blog mit meinen Gedanken zur Stimme und was mich so beschäftigt, aber auch Fachartikeln zu bestimmten Stimmthemen und einem Mitgliederbereich für Chorteilnehmer, findest Du in Kürze unter https://blog.katja-reusch.de



Gesangsstudio Katja Reusch
Stadtfeldkamp 30
24114 Kiel
fon: 01523-4590459
mail: reusch.gesang@gmail.com

Die Stimme
ist ein Tor zur Seele

Die Singstimme ist das ursprünglichste Instrument, wir tragen sie jederzeit bei uns und sie ist uns deshalb auch besonders nah.

In meinem Gesangsunterricht kannst Du lernen, Deine Stimme und Deinen Körper zum Schwingen zu bringen. Deine Stimmfähigkeiten erweitern sich nicht durch Anstrengung und Abmühen. Resonanz und Klangfülle ergeben sich vielmehr aus der Feinwahrnehmung von Körper und Klang. Mein Gesangsunterricht bietet einen Kontrapunkt in unserer leistungsorientierten Lernlandschaft; in angstfreier Athmosphäre kannst Du Zusammenhänge der Stimmfunktion erleben, die Stimme wird frei und tragfähig.

Aber auch die Musik kommt nicht zu kurz! Tonhöhensicherheit und Rhythmusgefühl, der Umgang mit unterschiedlichsten Liedern und ihre Interpretation machen einfach Spaß.

Du bestimmst die Zusammensetzung Deiner Gesangsstunde! Musikalisch bin ich für alles offen und kann durch meine breit gefächerte musikalische Ausrichtung gerne Vorschläge machen.

Ich bin ausgebildete Gesangspädagogin in der funktionalen Methode nach Gisela Rohmert (Lichtenberger Methode).

Jeder Mensch
kann singen!

Tönen und
Mantrasingen


Beim Tönen beschäftigen wir uns mit dem Klang und dem Körper als Resonanzraum. Ihr erfahrt, wie sich durch achtsame Hingabe an den Klang Körpertonus und Resonanz ordnen. Es werden jedes Mal andere Körperbereiche unter die Lupe genommen, die sich möglicherweise auf unerwartete Weise besser anhören, es geht z.B. um Kieferstellung und Mundöffnung, Lage der Zunge, Resonanzfähigkeit des Ohrraumes.

Die Mantren singen wir im Kreis a capella oder mit einer zarten Harfenbegleitung, ein- oder zweistimmig. Wir tauchen ein in das verschmelzende Hören, nutzen die Energie der anderen Stimmen um uns aufzuladen und lassen die den Mantren innewohnende tiefe Weisheit auf uns wirken. Der Geist nutzt die Möglichkeit in den Moment und zur Ruhe zu kommen, Konzentration und Freude kommt mit Leichtigkeit zu uns. Ich freue mich sehr auf das Singen und auf Euch!

Namaste
Katja

Mantrasingen zentriert
und verbindet

Chormitglieder bilden einen Kreis

Chöre

Seit 2006 leite ich Chöre für Erwachsene. Besonderes Gewicht lege ich auf Stimmbildung: Ein Drittel der Zeit beschäftigen wir uns mit der Stimme in Themenbereichen wie Stimme/ Resonanz, Körperwahrnehmung, Hören. Die anderen zwei Drittel bringen wir mit Singen von schönen einfachen bis anspruchsvollen Liedern zu, vom Renaissancelied bis zum Gospel. Dabei wird niemand auf eine Stimmlage festgelegt. Jede/r lernt jede Stimme und wechselt diese immer wieder. Als besonderen "service" stelle ich alle Einzelstimmen als mp3- Dateien in den Mitgliederbereich meines blogs, so dass jede/r durch Mitsingen üben kann. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, entwickeln sich aber mit der Zeit.

Das Konzept meiner Chorarbeit ist, mich nicht so sehr mit dem "Falschen" aufzuhalten, sondern mich dem Ziel zuzuwenden

Wir singen ohne Stress, wollen die Stimme befreien und erweitern und Freude teilen. Ich biete jedes Jahr ein Chorwochenende an, an dem die ChorsängerInnen teilnehmen können, aber nicht müssen. Und genauso halten wir es auch mit Konzerten: Singen macht Spaß!

Termine:

Chor "Gut gestimmt": Alle zwei Wochen montags, 19 Uhr 30 bis 21 Uhr im Gemeinschaftshaus der Ökosiedlung „Alte Gärtnerei“ in Kiel Hassee

Chor "Von Herzen Singen": Alle zwei Wochen dienstags, 20 Uhr bis 21 Uhr 30 ebenfalls im Gemeinschaftshaus der Ökosiedlung „Alte Gärtnerei“

Improvisation und
Kunst


Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Improvisation. Vor allem zusammen mit dem Pianisten Wolfgang Kuhn sind Konzerte entstanden, in denen wir viele Möglichkeiten der Improvisation ausschöpfen: Gesang mit Klavier, mit Text, ohne Text, Bezug nehmend auf Kunstwerke von Ausstellungen, das Publikum mit einbeziehend, Improvisation zu spontan gesammelten Begriffen, Rezitation mit einem Klangteppich. Aus dem anfänglichen künstlerischen Austausch zwischen Musik und bildender Kunst in der inspirierenden Zusammenarbeit mit der bildenden Künstlerin Kerstin Mempel entstand der Wunsch, noch mehr kunstübergreifende Projekte zu initiieren und zusätzlich mit Schauspiel, Tanz und Performance zu interagieren. Es entsteht ein Pool von Künstlerinnen und Künstlern, die in diese Richtung forschen.

In Vor- und Mitsingkonzerten organisiere ich ein Event, das den Rahmen von normalen Konzerten überschreitet: In einem geschützten Rahmen darf jede/r vorsingen, ohne sich fürchten zu müssen. Wir üben als ZuhörerInnen bewertungsfrei zuzuhören, Raum zu geben, wertzuschätzen und als Vortragende/r uns zu zeigen, uns mitzuteilen. Wir singen uns gemeinsam ein, singen einige Lieder und Chorstücke gemeinsam, bleiben beim Zuhören als Instrument in der Resonanz. Ich biete mich dabei als Klavierbegleitung an und moderiere den Abend.

Nur mit vorheriger Anmeldung

Vor- und
Mitsingkonzerte

Veranstaltungen

Hier findest Du Veranstaltungshinweise sowohl für musikalische Auftritte von mir als auch für Workshops oder Seminare zur Sing- und Sprechstimme.

Durch den Lockdown finden derzeit keine Veranstaltungen statt. In Planung sind ein Vor- und Mitsingkonzert und eine Veranstaltung mit open stage und Improvisation im FahrradKinoKombinat in der Alten Mu, Lorentzendamm 8, Kiel Bei Interesse kannst Du Dich gerne schon bei mir melden!

Über mich

Schon von Kindesbeinen an bin ich mit Musik verbunden. Flöte spielen lernte ich vor dem Schreiben und nach Gehör, Klavier- und Gesangsunterricht kamen hinzu und ein begonnenes Studium der Instrumentalpädagogik an der Musikhochschule Detmold.

An der Theaterakademie Spielstatt Ulm beschäftigte ich mich 2 ½ Jahre mit Schauspiel und Ludagogie um mich dann 1993 als Gesangslehrerin in Kiel selbständig zu machen.

Die Grundlage meiner Arbeit ist die Lichtenberger Methode, auch funktionales Stimmtraining nach Gisela Rohmert genannt. Ich erhielt meine Ausbildung am Lichtenberger Institut für Gesang und Instrumentalspiel von 1993-96.

Seither bin ich selbst als Sängerin in vielen verschiedenen Band- und Soloprojekten aufgetreten. Ob mit dem Soloprogramm für Klavier und klassischen Gesang mit Arien des 16. und 17. Jahrhunderts, lateinamerikanischen Folklore (Quitapesares), Bossa Nova (Bossa Trevo), Afrikanischer Musik (Kalabasch) oder als Solistin beim Projekt Canto mit der Misa Criolla, in Zusammenarbeit mit Malte Rühmann (Komponist und Organist aus Itzehoe) als Solistin oder im Terzett „FarbKlang“, das dann später zu einem fulminanten Projekt mit Szenen, Musik und Tanz mutierte- ich liebe einfach Musik der unterschiedlichsten Stilrichtungen, bin immer neugierig und liebe die Herausforderung.

In den letzten Jahren hat sich meine Ausrichtung langsam gewandelt. Ich habe das Mantrasingen für mich entdeckt, die Verbindung der spirituellen, energetischen Ebene mit dem Gesang war eigentlich längst überfällig. Und am „künstlerischen Ende“ findet sich da eine Schnittstelle, die Improvisation und das Einbeziehen des Publikums in den Flow in die sphärische Welt der Klänge, Ideen, Emotionen und Ergriffenheit zu einem gemeinsamen Gesamtkunstwerk verflicht.

Für mich ist der künstlerische Prozess ein Weg der Heilung. Die eigene Kreativität findet sich dort, wo Freiheit Ängste erlöst und Freude am Sein in alle Ausdrucksformen sprudelt. Diese tief befriedigende Erfahrung ermöglicht, den eigenen Platz zu finden und anderen Raum zu geben: Ein Austausch voller Anregung kann beginnen.