Vita

Katja Reusch
geboren 1970 in Bonn
Instrumentalunterricht seit dem 6. Lebensjahr: 13 Jahre Blockflötenensemble, 9 Jahre Klavier, 4 Jahre klassischer Gesangsunterricht, 1 Jahr Geigenunterricht
1990 ein Semester Studium der Instrumentalpädagogik Klavier / Gesang an der Musikhochschule
Detmold, Abt. Dortmund
1990-`93 Ausbildung an der Theaterschule Spielstatt Ulm in Schauspiel und Ludagogie ( Spiel-
und Darstellpädagogik ),
Beginn der gesangspädagogischen Arbeit
1993 freie Theaterproduktion „Der Idiot der Familie“ im Tau Theater, Ansbach
seit 1994 selbständige Gesangspädagogin, ansässig in Kiel
1994-`96 Gesangsunterricht für die Schauspieler und musikalische Produktionsbegleitung am
Kinder- und Jugentheater im Werftpark
1994-`97 Ausbildung zur Stimmpädagogin in der Funktionalen Methode nach Gisela Rohmert
am Lichtenberger Institut für Gesang und Instrumentalspiel, seither regelmäßige
Fortbildungen am Institut
1994-`99 Gesang , Klavier , Flöte im musikalischen Duo „Sang ist Lust“
1996 Geburt von Tochter Oleanna
1999-2002 Sängerin bei „Quitapesares“ ( lateinamerikanische und spanische Folklore )
2002/ 2003 Schauspiel und Filmmusik für „Yürük“
2001 Eröffnung der eigenen Musikschule für Gesang im Stadtfeldkamp 30, Kiel
2001 Abschluss der Ausbildung zur Reikilehrerin
2001 Ton und Entwicklung des Dokumentarfilmes „medicina de todos- von Pflanzenheilern und Biopiraten in Chiapas“ mit Ulrich Selle
2001 bis 2009 Zusammenarbeit als Gesangssolistin mit Malte Rühmann, zeitgenössischer Komponist und Organist aus Itzehoe, seit 2006 Berlin, gestorben 2009
seit 2002 Gesang und Kleinpercussion bei Bossa Trevo, 4köpfige Bossa Nova- Band
seit 2003 Seminare zur Sing- und Sprechstimme für Pädagogen bei Pädiko e.V., Awo Schleswig-Holstein
2003/ 04 Gesang und Schauspiel beim interkulturellen Frauenmusiktheaterprojekt "en camino", dreimonatige Reise nach Brasilien, Besuch der Frauentheatergruppe "loucas de pedras lilas" aus Recife, Pernambuco
2004/ 05 Gesangssolistin beim interkulturellen Chorprojekt "Projekt canto" mit Aufführungen der "misa criolla", "navidad nuestra" und Sololiedern
seit 2004 Tänzerin und Sängerin bei "Kalabasch", 10köpfiges Ensemble mit afrikanisch- brasilianischer Musik (Trommeln, Gesang, Saxophon, Gitarre, Keyboard, Bass)
2004 -2007 Instrumentalsolistin (Schalmei und Blockflöten) bei "Romeo und Julia" Theaterproduktion der Schleswig- Holsteinischen Landesbühnen
2004 bis 2009 Gesang im Terzett "FarbKlang", Gesangsterzett in Zusammenarbeit mit Malte Rühmann, später mit Christine K. Brückner, Komponistin und Pianistin aus Halstenbek
seit 2005 Seminare zur Sprechstimme beim Offenen Kanal Kiel
seit 2005 Soloprogramm „Arie Antiche“, italienische Arien des 16. und 17. Jahrhunderts, Gesang, Klavier und Moderation
seit 2006 Chorleitung, derzeit fünf Chöre in Selent, Barsbek, 2x Kiel, Schierensee
2007 Sängerin bei „Cantando Tango“, Tangoensemble mit Gesang, Klavier und Violine
2010 Ensemble „FarbKlang“ in neuer Besetzung (Gesang, Klavier, Akkordeon, Gitarre)
Programm „Polen in Europa- musikalische Momentaufnahmen“ für den Schleswig- Holsteinischen Kultursommer, gefördert durch den Landeskulturverband S.-H- ev.
Seither variables Programm mit osteuropäischer Folklore, Chopin, Filmmusik und Stücken der Komponistin Christine K. Brückner